Ihr Nachwuchsarbeit Shop

Zivilgesellschaftliche Organisationen ohne Juge...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zivilgesellschaftliche Organisationen wie Vereine, Stiftungen und gGmbHs haben vermehrt Nachwuchssorgen im Bereich der Mitgliedschaft und des freiwilligen Engagements. Viele von ihnen sehen sich mit dem Problem der Überalterung ihrer Strukturen konfrontiert. Oft heißt es, die Jugend von heute sei für dieses Problem verantwortlich, weil sie sich nicht mehr langfristig engagieren und an eine Organisation binden will. Im Unterschied hierzu werden die Organisationen, in denen das Engagement stattfindet, deutlich weniger als eine mögliche Ursache für das Überalterungsproblem gesehen. Die Untersuchung Zivilgesellschaftliche Organisationen ohne Jugend? geht deshalb der Frage nach, inwiefern junge Menschen als Mitglieder, Engagierte und ehrenamtliche Funktionsträger in zivilgesellschaftlichen Organisationen bzw. Nonprofit-Organisationen vorhanden sind. Davon ausgehend werden die Aktivitäten von zivilgesellschaftlichen Organisationen aufgezeigt, die sie im Rahmen einer Nachwuchsarbeit verfolgen. Hierbei geht es um konkrete Instrumente und Maßnahmen aber auch um Einstellungen, die eine stärkere Einbindung junger Menschen fördern. Um eine umfassende Erklärung für die Engagementsituation junger Menschen in zivilgesellschaftlichen Organisationen zu gewährleisten, werden neben den Organisationen auch individuelle und gesellschaftliche Voraussetzungen für ein junges Engagement beschrieben. Für zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen bzw. Nonprofit-Organisationen sind Nachwuchsprobleme und ein teilweise passives Verhalten gegenüber der Jugend nachweisbar. Es ist deshalb dringend an der Zeit die Einbindung junger Menschen in die Organisation aktiv zum Thema zu machen, Nachwuchsarbeit zu fördern und Prozesse des organisationalen Lernens in Gang zu setzen. Andernfalls sind einige, auf freiwilliges Engagement angewiesene zivilgesellschaftliche Organisationen, in ihrer Existenz stark bedroht. Dr. Mareike Alscher (Forschungszentrum Bürgerschaftliches Engagement der Humboldt-Universität zu Berlin)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 03.04.2017
Zum Angebot
Posaunenchöre in Österreich als Buch von Julia ...
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(64,90 € / in stock)

Posaunenchöre in Österreich:Nachwuchsarbeit in österreichischen Posaunenchören Julia Pflüglmeier

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.03.2017
Zum Angebot
Wasserball - der unsichtbare Sport!?
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wasserball ist in zweifacher Hinsicht ´´unsichtbar´´. Zum einen befinden sich die Akteure mit ihrem Körper zumeist zu 90 % unter Wasser und sind damit den Blicken der Zuschauer und bisweilen auch der Schiedsrichter entzogen. Zum anderen ist die Sportart Wasserball aufgrund ihrer stark reduzierten medialen Präsenz nahezu unsichtbar. Das Buch ist an vier unterschiedliche Zielgruppen adressiert. Innerhalb des engeren Feldes des Wasserballs richtet es sich an Funktionsträger und interessierte Aktive, denen sich für die eigene Arbeit grundlegende Informationen und Analysen für die vereins- und/oder verbandspolitischen Entscheidungen bieten. Für den Bereich der Sportwissenschaften bekommen Studierende und Lehren-de eine über die konkrete Vermittlung der Sportpraxis hinausgehende sozialwissenschaftlich orientierte Grundlage. Journalisten bzw. Sportjournalisten wird ein orientierender Einstieg in eine Sportart ermöglicht, über die ansonsten wenige Informationen jenseits der Ergebnisberichterstattung verfügbar sind, oder über die vom eigenen Genre (und der Sportart selbst!) auf überregionaler Ebene häufig Zerrbilder erzeugt werden. Im 1. Viertel werden unterschiedliche Medien kritisch danach analysiert, welches Bild sie von der Sportart Wasserball zeichnen. Die Themen der Brutalität und Sexualisierung ziehen sich sowohl durch die medialen Eigenproduktionen der Sportart als auch durch die überregionalen Medien. Die erhobenen empirischen Daten erfordern jedoch eine deutliche Abkehr von den bisherigen Vorurteilen der Brutalität und Verletzungsträchtigkeit. Das 2. Viertel zeigt die Ergebnisse einer empirischen Befragung von Aktiven in NRW hinsichtlich ihrer Sozialstruktur, der Zugänge zum Wasserballsport, des praktischen Bereichs des Trainieren und Spielens sowie der verschiedenen Engagementformen und individuellen Perspektiven auf. Das 3. Viertel hat die Vereine zum Thema. Im Fokus stehen hier unterschiedlich erkennbare Typen, Niveaustufen und Konzepte, die sich im Wasserballsport herausgebildet haben und die jeweilige Leistungs- und Reproduktionsfähigkeit begrenzen bzw. erweitern. Abschließend wird im 4. Viertel auf die Perspektiven des Wasserballsports eingegangen. Externe Faktoren wie die Situation der kommunalen Haushalte und die weitere Bäderentwicklung haben Einfluss auf die Sportart Wasserball. Interne Faktoren wie die Gestaltung der Nachwuchsarbeit und Kooperationen mit Schulen spielen dabei ebenso eine bedeutende Rolle.

Anbieter: Thalia.de
Stand: 07.04.2017
Zum Angebot
Nachwuchsarbeit im Schießsport. Plus/Minus 10 a...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

Nachwuchsarbeit im Schießsport. Plus/Minus 10:Sommerbiathlon, Bogenschießen, Lichtschießen, Luftgewehr, Luftpistole. 1., Aufl. Elfe Stauch, Burkhard Schindler, Thorsten Schierle, Peter Schmitt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.04.2017
Zum Angebot
Borussia Mönchengladbach
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Borussia Mönchengladbach ist Kult. Seit den glorreichen 1970er Jahren und der »Fohlenelf« um Günter Netzer, Wolfgang Kleff und Jupp Heynckes eilt dem Klub der Ruf attraktiven Offensivfußballs, besonderer Typen und eines Favoritenschrecks voraus. Der Klub, gegründet im Jahr 1900 und bundesweit gesegnet mit einer riesigen Anhängerschar, darunter über 70.000 Vereinsmitgliedern, bietet aber auch darüber hinaus viel Stoff für eine Chronik. Genauer gesagt: einer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage der 2010 erschienenen, überaus beliebten Vereinsgeschichte. Sie ist üppig mit Fotos, fundierten Berichten und Anekdoten ausgestattet. Zusätzlich enthalten sind nun natürlich die Spielzeiten von 2010 bis 2015 mit der Erfolgsära unter Trainer Lucien Favre. Zudem wurden die Anhänge ebenso aktualisiert wie die Einträge zu Stadion und Nachwuchsarbeit. Kurzum: An diesem Buch dürfte kein Gladbach-Fan vorbeikommen!

Anbieter: Thalia.de
Stand: 07.04.2017
Zum Angebot
Wie willkommen ist der Nachwuchs?
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie willkommen ist der Nachwuchs?Arbeit, geistig, Hochschule, Privathochschule, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.05.2017
Zum Angebot
eBook Trainingswissenschaftliche Darstellung de...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Beispiel argentinischer Fussball-Nachwuchsarbeit wird der weltbekannte Klub Boca Juniors herangezogen und dessen Jugendarbeit im Bereich der U18/U19-Junioren ausfuehrlich vorgestellt und trainingswissenschaftlich diskutiert.Der Autor der Zulassungsarbei

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.05.2017
Zum Angebot
Stauch, Elfe: Nachwuchsarbeit im Schießsport. P...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachwuchsarbeit im Schiesssport. Plus/Minus 10Schuss, Schiessen, Schusswaffe, Sportschiessen, Wettkampfsport und andere Sportarten

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 14.05.2017
Zum Angebot
Ein Leben auf zwei Rädern
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Enduro-Fahrer in und rund um Zschopau hat so viele begeisterte Fans wie Harald Sturm. Er wurde schon im Kindesalter vom Geländesport infiziert, da die Strecken der Europameisterschaftsläufe von Rund um Zschopau auch seinen Wohnort Witzschdorf, Ortsteil Hahn, tangierten. Über den Motorsportclub MZ, für seine gute Nachwuchsarbeit deutschlandweit bekannt, kam Harald 1974 zur Juniorenmeisterschaft und 1975 folgerichtig und vielversprechend in die MZ-Sportabteilung, wo Walter Kaaden sein Chef, Walter Winkler seine wichtigste Bezugsperson und Frank Schubert sein erfahrenster Teamkollege waren. Beginnend mit der ersten DDR-Meisterschaft 1978 gewann er so ziemlich alles, was ein Enduro- Fahrer gewinnen kann. Seine Glanzleistungen waren der Gewinn der Europameisterschaften 1983, 1984, 1985 und 1986 in der Klasse bis 250 ccm. 1987 folgte sein größter Coup: Die Sechstagefahrt fand im polnischen Riesengebirge mit Start und Ziel in Jelenia Gora statt. Harald Sturm war der Kapitän der Simson- und MZ-Fahrer. Die DDRMannschaft übernahm vom ersten Tag an die Führung, hielt Italiener und Schweden auf Distanz und gab die Spitzenposition auch nicht mehr ab. Der Mannschaftsweltmeistertitel bei der 62. Internationalen Sechstagefahrt 1987 wurde Harald Sturms größter Erfolg. Aus dem Vorwort von Christian Steiner

Anbieter: buch.de
Stand: 11.05.2017
Zum Angebot
Ein Leben auf zwei Rädern
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kein Enduro-Fahrer in und rund um Zschopau hat so viele begeisterte Fans wie Harald Sturm. Er wurde schon im Kindesalter vom Geländesport infiziert, da die Strecken der Europameisterschaftsläufe von ´´Rund um Zschopau´´ auch seinen Wohnort Witzschdorf, Ortsteil Hahn, tangierten. Über den Motorsportclub MZ, für seine gute Nachwuchsarbeit deutschlandweit bekannt, kam Harald 1974 zur Juniorenmeisterschaft und 1975 folgerichtig und vielversprechend in die MZ-Sportabteilung, wo Walter Kaaden sein Chef, Walter Winkler seine wichtigste Bezugsperson und Frank Schubert sein erfahrenster Teamkollege waren. Beginnend mit der ersten DDR-Meisterschaft 1978 gewann er so ziemlich alles, was ein Enduro- Fahrer gewinnen kann. Seine Glanzleistungen waren der Gewinn der Europameisterschaften 1983, 1984, 1985 und 1986 in der Klasse bis 250 ccm. 1987 folgte sein größter Coup: Die Sechstagefahrt fand im polnischen Riesengebirge mit Start und Ziel in Jelenia Gora statt. Harald Sturm war der Kapitän der Simson- und MZ-Fahrer. Die DDRMannschaft übernahm vom ersten Tag an die Führung, hielt Italiener und Schweden auf Distanz und gab die Spitzenposition auch nicht mehr ab. Der Mannschaftsweltmeistertitel bei der 62. Internationalen Sechstagefahrt 1987 wurde Harald Sturms größter Erfolg. Aus dem Vorwort von Christian Steiner

Anbieter: buecher.de
Stand: 10.05.2017
Zum Angebot
Das Magdeburger Wunder in Rotterdam
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn man in den Annalen des Magdeburger Fu0balls blättert, dann fällt einem auf, daß es zumindest drei kennzeichnende Merkmale immer gab: Zum einen: die Magdeburger waren immer begeisterte Anhänger des runden Lederballs, und in traditionsreichen Clubs und Vereinen wie Cricket Victoria, Stahl, Motor Mitte TUS, Turbine, SCM, Aufbau, FCM, FSV, Arminia, Fortuna usw. spielte man Fußball. Kurz, der Fußball lebt und ist in der Sportstadt Magdeburg nicht wegzudenken. Zum zweiten: Es gab zu allen Zeiten hervorragende Spieler und Persönlichkeiten, die Magdeburg national und international bekanntgemacht und repräsentiert haben, so ´´Anti´´ Kümmel, ´´Pröpl´´ Torhauer (der erste Magdeburger Nationalspieler der DDR), ´´Siggi´´ Koch, ´´Schorsch´´ Michalak, ´´Mücke´´ Hirschmann, ´´Männe´´ Stöcker, Sparwasser, Pommerenke, Seguin, Heyne, bis hin zu Maltritz und anderen. Zum dritten: Magdeburg war immer führend in der Nachwuchsarbeit und hatte stets hervorragende Talente. Die großartigen Leistungen im Männerbereich wurden fast ausschließlich rund um Magdeburg erreicht. Dafür standen glänzende Trainer und Übungsleiter bereit wie z.B. Kurt Holke, Heinz Krügel, Hans Kapitza, Rolf Retschlag, Wolfgang Dyr, Horst Ruddat oder ´´Putzer´´ Rachholz und Martin Hoffmann. Diese Tradition verflichten uns und sind gleichzeitig Garant dafür, daß es auch in Magdeburg und beim 1. FCM wieder bergauf geht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.05.2017
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht